ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

der Erich Kuhn GmbH (nachfolgend „Kuhn GmbH“)
Haldesdorfer Str. 25
22179 Hamburg
Handelsregister: Amtsgericht Hamburg HRB 23487
Umsatzsteuer Ident-Nr.: DE 118649847
Steuernummer : 09/890/06045
Geschäftsführung:
Wolfgang Rüters
Dipl.-Ing. Thomas Rüters

§ 1 Allgemeiner Geltungsbereich

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kaufverträge zwischen der Kuhn GmbH und ihren
Kunden, sofern die Kuhn GmbH mit Ihren Kunden nichts anderes vereinbart hat.

2. Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen die Kuhn GmbH in
Geschäftsbeziehungen tritt, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit
zugerechnet werden kann.
Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche und juristische Personen oder rechtsfähige
Personengesellschaften, mit denen die Kuhn GmbH in Geschäftsbeziehungen tritt, die in Ausübung einer
gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
Kunde im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

3. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden,
selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, die Kuhn GmbH stimmt ihrer Geltung des Kunden
ausdrücklich schriftlich zu.

§ 2 Vertragsschluß

1. Die Konditionen für Waren der Kuhn GmbH sind freibleibend und unverbindlich. Die Darstellung von Waren der
Kuhn GmbH im Internet stellt kein Angebot dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zu
bestellen. Etwas anderes gilt, wenn die Kuhn GmbH Waren über die Internetplattform ebay im Angebotsformat
„sofort kaufen“ anbietet. Für diesen Fall handelt es sich insoweit um ein verbindliches Angebot der Kuhn GmbH.
Der Vertragsschluss zwischen der Kuhn GmbH und dem Kunden über das angebotene Produkt zu dem
angebotenen Preis kommt in dem Moment zustande, wenn der Kunde die Schaltfläche „sofort kaufen“ anklickt
und den Vorgang bestätigt. Technische sowie sonstige Änderungen in Form, Farbe oder Gewicht bleiben im
Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

2. Mit der Bestellung der gewünschten Ware erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot.
Die Kuhn GmbH wird dem Kunden den Zugang seiner Bestellung unverzüglich be-stätigen. Die
Zugangsbestätigung stellt nur dann eine verbindliche Annahme der Bestellung dar, wenn die Kuhn GmbH dies
ausdrücklich erklärt.
Die Entgegennahme einer telefonischen Bestellung stellt keine verbindliche Annahme seitens der Kuhn GmbH
dar.

3. Die Kuhn GmbH ist berechtigt, das in der Bestellung liegende Angebot innerhalb von 2 Wochen anzunehmen.
Bei auf elektronischem Wege bestellter Waren, allerdings nicht über die Internetplattform ebay, ist die Kuhn
GmbH berechtigt, die Bestellung innerhalb von 3 Werktagen nach Eingang bei der Kuhn GmbH anzunehmen. Die Kuhn GmbH kann die Annahme der Bestellung bei unzureichender Bonität des Kunden ablehnen.

4. Der Vertragsschluß erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer
Selbstbelieferung nicht oder nur teilweise zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von
der Kuhn GmbH zu vertreten ist.
Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich
informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.

§ 3 Eigentumsvorbehalt

1. Bei Verträgen mit Verbrauchern behält sich die Kuhn GmbH das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen
Zahlung des Kaufpreises vor.
Bei Verträgen mit Unternehmern behält sich die Kuhn GmbH das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen
Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.

2. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, gilt folgendes:

a. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln. Sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten
erforderlich sind, hat der Kunde diese auf eigene Kosten regelmäßig durchzuführen.

b.Der Kunde ist verpflichtet, der Kuhn GmbH einen Zugriff auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie
etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen.

c.Die Kuhn GmbH ist berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug
oder bei Verletzung einer Pflicht nach den vorstehenden Ziffern 2. a. und 2. b., die gelieferte Ware
zurückzunehmen und zu verwerten. Der Kunde gesteht der Kuhn GmbH hiermit ein Wegnahmerecht zu. In der
Rücknahme liegt kein Rücktritt vom Vertrag. Ein Rücktritt vom Vertrag und die Ware herauszuverlangen bleibt
hiervon unberührt.

d.Der Unternehmer-Kunde ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuveräußern. Er tritt
bereits jetzt alle Forderungen gegen Dritte, die ihm aus der Weiterveräußerung erwachsen, in Höhe des
Rechnungsbetrags der Kuhn GmbH an diese ab. Die Kuhn GmbH nimmt die Abtretung an. Der Unternehmer
bleibt zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Die Kuhn GmbH behält sich vor, diese Einziehungsermächtigung
zu widerrufen und die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen
nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.

e.Die Be- und Verarbeitung der Ware durch den Unternehmer-Kunden erfolgt stets im Namen und für Rechnung
der Kuhn GmbH. Erfolgt eine Verarbeitung zusammen mit solchen Gegenständen, an denen die Kuhn GmbH
keinen Eigentumsvorbehalt hat, so erwirbt die Kuhn GmbH an der neuen Sache Miteigentum in dem Verhältnis, in
dem der Wert der von der Kuhn GmbH gelieferten Ware zu den sonstigen verarbeiteten Gegenständen steht.
Dasselbe gilt, wenn die Ware mit anderen, der Kuhn nicht gehörenden Gegenständen vermischt ist.

§ 4 Widerrufsbelehrung bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen

Verträgen und bei Fernabsatzverträgen mit Ausnahme von Verträgen über
Finanzdienstleistungen

Widerrufsbelehrung & Widerrufsformular

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist,
die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer
selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

A Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die
Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der
Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Erich Kuhn GmbH, Haldesdorfer Str. 25, 22179 Hamburg,
Fon: 040.36164032, Fax: 040.295029, E-Mail: info[at]erich-kuhn.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein
mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen,
informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht
vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor
Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben,
einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine
andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich
und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf
dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie
bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes
vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den
Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt
ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem
Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist
gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren
Kosten der Rücksendung der Waren. Sofern die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post
zurückgesandt werden können gilt zusätzlich Folgendes: Die Kosten werden auf höchstens etwa 300 EUR
geschätzt. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf
einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang
mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen
− zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder
Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des
Verbrauchers zugeschnitten sind,
− zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit
anderen Gütern vermischt wurden,
− zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die
Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

B Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.
An
Erich Kuhn GmbH
Haldesdorfer Str. 25
22179 Hamburg

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden
Waren / die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

..............................................................................
..............................................................................
(Name der Ware, ggf. Bestellnummer und Preis)
Ware bestellt am:
.............................
Datum
Ware erhalten am:
.............................
Datum
Name und Anschrift des Verbrauchers
.............................
.............................
.............................

.............................
Datum
....................................................
Unterschrift Kunde
(nur bei schriftlichem Widerruf)

§ 5 Vergütung

1. Der angebotene Kaufpreis ist bindend. Im Kaufpreis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.
Die Kuhn GmbH behält sich das Recht vor, bei Verträgen mit einer vereinbarten Lieferzeit von mehr als vier
Monaten die Preise entsprechend den eingetretenen Kostensteigerungen aufgrund von Tarifverträgen oder
Materialpreissteigerungen zu erhöhen. Beträgt die Erhöhung mehr als 5 % des vereinbarten Preises, so hat der
Kunde ein Rücktrittsrecht.

2. Bei auf elektronischem Wege bestellter Waren ist der Kunde verpflichtet, Vorkasse zu leisten. Dies bedeutet,
dass eine Lieferung erst nach Zahlungseingang erfolgt.

3. Der Kunde ist verpflichtet, innerhalb von 10 Tagen nach Vertragsschluß den Kaufpreis zu zahlen. Nach Ablauf
der Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf.

Der Verbraucher-Kunde hat während des Verzugs die Geldschuld mit 5 % über dem Basiszinssatz zu verzinsen.

Der Unternehmer-Kunde hat während des Verzugs die Geldschuld mit 8 % über dem Basiszinssatz zu verzinsen.
Gegenüber dem Unternehmer behält sich die Kuhn GmbH vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen
und geltend zu machen.

Nach Eintritt des Verzugs hat der Kunde der Kuhn GmbH eine Mahnkostenpauschale für die erste Mahnung in
Höhe von EUR 2,50 und für jede weitere Mahnung in Höhe von EUR 10,00 zu zahlen, sofern die jeweilige
Mahnung eine zweckentsprechende Maßnahme der Rechtsverfolgung darstellt.

4. Das Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt,
unbestritten oder von der Kuhn GmbH anerkannt sind.

5. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Verbraucher-Kunde insoweit befugt, als sein
Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.
Dem Unternehmer-Kunden steht die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes nicht zu, selbst wenn sein
Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

6. Im Falle des § 321 BGB ist die Kuhn GmbH berechtigt, die sofortige Bezahlung der bereits erbrachten
Leistungen und Lieferungen oder, im Falle der Nichtzahlung, die Herausgabe der gelieferten Waren, ferner für
noch zu liefernde Sachen und zu erbringende Leistungen Vorauszahlung oder Sicherstellung zu verlangen. Der
Kunde gesteht der Kuhn GmbH, was die Herausgabe anbelangt, ein Wegnahmerecht zu.

§ 6 Gefahrübergang

1. Ist der Vertragspartner Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen
Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an den
Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt, auf
den Kunden über.

2. Ist der Vertragspartner Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen
Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den
Kunden über.

3. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Vertragspartner im Verzug der Annahme ist.

4. Beim Download und beim Versand von Daten via Internet geht die Gefahr des Untergangs und der
Veränderung der Daten mit Überschreitung der Netzwerkschnittstelle auf den Kunden über.

§ 7 Lieferung der Ware – Lieferzeit

1. Sofern der Kunde auf elektronischem Wege bestellt, liefert die Kuhn GmbH die Ware nach Zahlungseingang
aus. In allen anderen Fällen wird die Ware nach Vertragsschluß geliefert. Für sämtliche Lieferungen gelten die
nachfolgenden Nummern 2. bis 5.

2. Befindet sich die Ware im Lager der Kuhn GmbH, so wird die Kuhn GmbH sie umgehend nach Vertragsschluss
an den Kunden versenden. Ist die Ware zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht im Lager, wird die Kuhn
GmbH eine umgehende Lieferung veranlassen. Falls die Nichteinhaltung einer Liefer- und Leistungsfrist durch
höhere Gewalt, Arbeitskampf, unvorhergesehene Hindernisse oder sonstige von der Kuhn GmbH nicht zu
vertretener Umstände verursacht wurde, wird die Frist angemessen verlängert. Bei Nichteinhaltung der Frist aus
anderen Gründen ist der Kunde berechtigt, schriftlich eine angemessene Frist mit Ablehnungsandrohung zu
setzen und nach deren erfolglosem Ablauf vom Vertrag zurückzutreten. Ist die Kuhn GmbH aufgrund eines
Verschuldens des Herstellers oder des Zulieferers daran gehindert, die Ware an den Kunden zu liefern, so
können sowohl die Kuhn GmbH als auch der Kunde vom Vertrag zurücktreten, sofern die vereinbarte Lieferzeit
um mehr als 2 Monate überschritten wurde.

3. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist die Kuhn
GmbH berechtigt, den ihr insoweit entstehenden Schaden einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu
verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Sofern die Voraussetzungen vorliegen, geht die
Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Ware zu dem Zeitpunkt auf den
Kunden über, in welchem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.

4. Der Kunde hat die Ware bei Anlieferung zu prüfen. Transportschäden sind unverzüglich dem Transportführer
anzuzeigen und auf dem Lieferschein zu vermerken. Ist augenscheinlich eine auf den Transport
zurückzuführende Beschädigung der Ware zu erkennen, so ist die Annahme zu verweigern.

5. Teillieferungen sind zulässig, soweit diese für den Kunden zumutbar sind. Macht die Kuhn GmbH von dem
Recht zur Teillieferung Gebrauch, werden Verpackungs- und Versandkosten nur einmalig erhoben.

§ 8 Gewährleistung

1. Ist der Käufer Unternehmer, leistet die Kuhn GmbH für Mängel der Ware zunächst nach ihrer Wahl Gewähr
durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
Ist der Käufer Verbraucher, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder
Ersatzlieferung erfolgen soll. Die Kuhn GmbH ist jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu
verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne
erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

2. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises
(Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen
Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht
zu.

3. Unternehmer-Kunden müssen der Kuhn GmbH offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von 2 Wochen ab
Empfang der Ware schriftlich anzeigen; anderenfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs
ausgeschlossen.

4. Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist 1 Jahr ab Ablieferung der Ware. Für Verbraucher beträgt die
Verjährungsfrist 2 Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist für
Verbraucher 1 Jahr ab Ablieferung der Ware.

5. Erhält der Kunde eine mangelhafte Montageanleitung, ist die Kuhn GmbH lediglich zur Lieferung einer
mangelfreien Montageanleitung verpflichtet, und zwar nur dann, wenn der Mangel der Montageanleitung der
ordnungsgemäßen Montage entgegen steht.

6. Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch die Kuhn GmbH nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon
unberührt.

§ 9 Verpackungsverordnung

Hinsichtlich der von der Kuhn GmbH erstmals mit Ware befüllten und an private Endverbraucher abgegebene
Umverpackugen als auch Verkaufs und Transportverpackungen ist die Kuhn GmbH zur Sicherstellung derErfüllung der gesetzlichen Pflichten nach § 6 VerpackV dem bundesweit tätigen Rücknahmesystem der Landbell
AG, Mainz angeschlossen.

§ 10 Batterieverordnung

Batterien und Akkus gehören nicht in den Hausmüll. Verbraucher sind gesetzlich verpflichtet, gebrauchte
Batterien und Akkus zurückzugeben. Lassen Sie diese nur über den Fachhandel oder durch Batterie-
Sammelstellen entsorgen. Dies ist ein konkreter Beitrag zum Umweltschutz. Seit 1998 verpflichtet die
Batterieverordnung alle Bürgerinnen und Bürger, verbrauchte Batterien und Akkus ausschließlich über den
Handel oder die speziell dafür eingerichteten Sammelstellen zu entsorgen (gesetzliche Rückgabepflicht). Handel
und Hersteller sind verpflichtet, diese Batterien zurückzunehmen und ordnungsgemäß zu verwerten oder als
Sondermüll zu beseitigen (gesetzliche Rücknahmepflicht). Falls Sie Ihre Batterien und Akkus bei uns
zurückgeben möchten, schicken Sie diese bitte an unsere Adresse.

Kennzeichnungspflichtige Batterien sind mit einem der beiden nachstehenden Zeichen, bestehend aus einer
durchgestrichenen Mülltonne und dem chemischen Symbol des für die Einstufung als schadstoffhaltig
ausschlaggebenden Schwermetalls zu versehen. Das chemische Symbol (Cd, Hg oder Pb) wird unter dem
Zeichen abgebildet. Auch haben Sie die Möglichkeit, diese Informationen nochmals in der Bedienungsanleitung
des Herstellers nachzulesen oder in den Begleitpapieren der Warensendung.
Pb = Batterie/Akku enthält Blei
Cd = Batterie/Akku enthält Cadmium
Hg = Batterie/Akku enthält Quecksilber

§ 11 Haftungsbeschränkungen

1. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich die Haftung der Kuhn GmbH auf den nach der Art
der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht
fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen der Kuhn GmbH.
Gegenüber Unternehmer-Kunden haftet die Kuhn GmbH bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher
Vertragspflichten nicht.

2. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter
gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei der Kuhn GmbH zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden
oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

3. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren in 1 Jahr ab Lieferung der Ware. Dies
gilt nicht, wenn der Kuhn GmbH grobes Verschulden vorwerfbar ist, sowie im Falle von der Kuhn GmbH
zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.

§ 12 Schlussbestimmungen

1. Sämtliche von Kunden erhobenen persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Die für die
Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im erforderlichen Rahmen der Ausführung der
Bestellung ggf. an verbundene Unternehmen und Zusteller weitergegeben, bzw. an Banken zur Abrechnung.

2. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine
Anwendung.

3. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches
Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz
der Kuhn GmbH. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder
Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

4. Sollten einzelne Bestimmungen des Kaufvertrages zwischen der Kuhn GmbH und dem Kunden einschließlich
dieser Allgemeinen Geschäftsbedingen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die
Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine
Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

5. Außergerichtliche Streitbeilegung
Die EU-Kommission wird im ersten Quartal 2016 eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeitenbereitstellen. Diese soll als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche
Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen, dienen. Die Plattform ist unter dem folgendem Link
erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr

6. Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform; dies gilt auch für die Abbedingung dieser
Schriftformklausel.